Willkommen am Vienna Center for Electoral Research!

Das Forschungszentrum 'Vienna Center for Electoral Research (VieCER)' wurde im September 2017 als Subeinheit der Fakultät für Sozialwissenschaften eingerichtet. VieCER wird von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang C. Müller (Institut für Staatswissenschaft) geleitet. Univ.-Prof. Dr. Sylvia Kritzinger (Institut für Staatswissenschaft) und Univ.-Prof. Dr. Hajo Boomgaarden (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft) haben die stellvertretenden Leitung inne. Des Weiteren sind WissenschafterInnen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am Forschungszentrum beteiligt.

Aufgrund der methodischen und theoretischen Vielfalt des Forschungsschwerpunkts Wahlforschung arbeiten WissenschafterInnen aus vier Instituten von zwei Fakultäten der Universität Wien, der Fakultät für Sozialwissenschaften und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, im Rahmen von VieCER zusammen. Die Austrian National Election Study (AUTNES) ist ebenfalls bei VieCER angesiedelt.

Aktuelle Projekte

 News

1 2 3 4 ...
14.09.2021
 

Impfbereitschaft: Wer sind die Zögerlichen?

Jüngere Alterskohorten, Personen mit geringem Einkommen sowie politikferne Menschen wie Nichtwähler*innen und Nichtwahlberechtigte sind besonders...

13.04.2021
 

Der Datensatz "AUTNES Content Analysis of Party Press Releases: Cumulative File (SUF edition)" ist vom Austrian Social Science Data Archive (AUSSDA)...

04.09.2020
 

Die Open-Access-Version der Daten des Austrian Corona Panel Project stehen ab sofort über das AUSSDA Dataverse zum Download zur Verfügung.

27.08.2020
 

Die neuen Daten der AUTNES Online Panel Study 2017 - 2019 (verfügbar in Deutsch und Englisch) sind soeben vom Austrian Social Science Data Archive...

20.08.2020
 

Eine gemeinsame Zukunftsstrategie der sozialwissenschaftlichen Forschungsinfrastrukturlandschaft in Österreich

Zwischen Frühjahr und Ende 2019 hat die Universität Wien mit dem Netzwerk der Plattform für Umfragen, Methoden und empirische Analysen (PUMA) sowie...

14.08.2020
 

Aktuelle sozialwissenschaftliche Coronadaten aus Österreich: Sylvia Kritzinger, Hajo Boomgaarden, Barbara Prainsack und Bernhard Kittel...

1 2 3 4 ...